Social Media für Kulturschaffende

Ein Angebot des Kulturknotenpunktes Bad Segeberg und der LAG Soziokultur Schleswig-Holstein e.V.

28. November 2019

Soziale Medien wie Facebook, Instagram & Co bieten vielseitige Möglichkeiten zu kommunizieren. Dies macht den Einsatz von Social Media auch für Kultureinrichtungen interessant.

Ziel dieses Seminars ist es, sich intensiv mit der eigenen Strategie auseinanderzusetzen beziehungsweise. grundsätzliche Überlegungen anzustellen, falls noch keine Strategie vorhanden ist. Dazu lernen Sie innerhalb des Workshops die wichtigsten strategischen Fragen kennen, um als kulturschaffende Organisation erfolgreich im Social Web zu kommunizieren. Welche Netzwerke gibt es, wie lassen diese sich nutzen und wann lohnt sich der Aufwand einer offenen Kommunikationsplattform? Anhand von mitgebrachten Beispielen und des Austausches in der Gruppe lernen Sie das Potential sozialer Medien einzuschätzen und gegebenenfalls zu nutzen.

Inhalte

Einführung in das Social Media Marketing

Trends und die Zukunft sozialer Medien

Social Media Strategie erfolgreich umsetzen

Community Management und Moderation

Werbung und Anzeigenschaltung

Good practices und Austausch in der Gruppe

Dauer: 10 bis 17 Uhr

Ort: JugendAkademie Segeberg

Kosten: 55 €

Anmeldung

Eine Anmeldung ist bis eine Woche vorher unter +494551 95 91 70 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Verpflegung

Im Preis inbegriffen sind eine warme Mahlzeit pro Seminartag, Tagungsgetränke und -snacks sowie umfangreiche Seminarunterlagen. Fahrt- und Übernachtungskosten sind im Preis nicht inbegriffen.

Dozent Jona Hölderle

Jona Hölderle arbeitet seit seinem Studium der Verwaltungswissenschaften als Berater und Coach im Bereich von Non-Profit-Organisationen. „Weil ich Organisationen mag, will ich sie gestalten und verändern. Die große Frage die mich antreibt: Wie ist es möglich die wertvollen Aktivitäten von Vereinen und Verbänden ins digitale Zeitalter zu übertragen?“