Die kleine Freitagskultur in der REMISE

Vom Bim zum Bam ... oder was Sie schon immer über Poesie wissen wollten ...

Jurij Kandelja und Dorit Meyer-Gastell, Foto: Ilka Brüggmann

26. November 2021

Eine musikalisch poetische Nicht-Lesung mit Texten der polnischen Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska ab 20 Uhr

mit Dorit Meyer-Gastell (Schauspiel)
und Jurij Kandelja (Knopfakkordeon)

Eine Dichterin, eine Muse, ein Knopfakkordeon und eine Auswahl preisgekrönter Lyrik der Literaturnobelpreisträgerin Wislawa Szymborska. Skurrile Texte und verblüffende Wahrheiten, die die Betrachtung der Welt auf den Kopf stellen, werden von der Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell und dem Knopfakkordeonvirtuosen Jurij Kandelja in Szene gesetzt. Leitfaden der Nicht-Lesung ist die Rede zum Thema „Poesie“, die Wislawa Szymborska anlässlich der Verleihung des Literaturnobelpreises 1996 hielt.

Skurril, berührend, humorvoll, bodenständig, tiefgründig und nicht ganz von dieser Welt....

Regie: Tetiana Sarazhynska

Ort

KulturHaus REMISE
Hamburger Str. 25
23795 Bad Segeberg

Kosten

10 EUR im Vorverkauf
12 EUR an der Abendkasse

Kartenreservierung

Tel. +494551 95 91 0
info@vjka.de

 

Gefördert

von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien - www.kulturstaatsministerin.de

vom Bundesverband Soziokultur e.V. - www.soziokultur.de

von Neustart Kultur - https://neustartkultur.de/