Schreib mir. Und vor allem liebe mich.

Briefe der Frida Kahlo

Frida und Diego

17. Mai 2019

Eva Engelbach und Saskia Junggeburth lesen um 19.30 Uhr im KulturHaus REMISE Briefe der mexikanischen Künstlerin an ihre Liebhaber und Weggefährten, Freunde und Familie, Ärzte und Gläubiger.

„Ich lächelte. Weiter nichts. Doch in mir wurde es hell, und in der Tiefe meines Schweigens folgte er mir. Wie mein Schatten. Makellos. Schwerelos. Eine schluchzende Weise erklang in der Nacht."  Frida Kahlo

Der Mythos der Frida Kahlo scheint beinahe unendlich, verkörpert sie doch wie keine andere ein grenzenloses, lustorientiertes, rauschhaftes und zu jeder Zeit intensives Frauen- und Künstlerinnendasein.

An diesem Abend, ab 19.30 Uhr, lesen Eva Engelbach und Saskia Junggeburth Briefe der mexikanischen Künstlerin an ihre Liebhaber und Weggefährten, Freunde und Familie, Ärzte und Gläubiger. Briefe, die von fernen Orten, ihren Farben und Klängen erzählen, von der Bilderwelt Frida Kahlos zwischen Ateliers und Hospitälern, Euphorie und Depression, Selbstzerstörung und leidenschaftlicher Liebe.

Mit Liedern von Eva Engelbach. Lieder, die erzählen von den ganz großen Gefühlen.

 

Ort

KulturHaus REMISE
Hamburger Str. 25
23795 Bad Segeberg

Kosten

10 EUR im Vorverkauf
12 EUR an der Abendkasse

Kartenreservierung

Tel. +494551 95 91 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!